ARD 75

Eintaucharmatur

Modulare Armatur mit außerordentlicher Funktionalität

Fakten

  • Hohe Variabilität – praktisch an jeden Prozess anpassbar
  • Sichere Funktion, einfachste Wartung durch spezielle, einzigartige Konstruktion
  • Leichter Aus- und Einbau des Sensoradapters mit ½ Umdrehung einer Überwurfmutter (manuell)
  • Entnahme des Sensoradapters sowohl nach innen durch das Eintauchrohr als auch nach außen
  • Kein Verdrillen des Kabels bei der Sensormontage
  • Sensoradapter: 3 x PG 13,5 / PG 13,5 mit Druckbeaufschlagung / SE 655, SE 656 (G 3/4“) / 3/4“ NPT / 1“ NPT
  • Spülfunktion zur Reinigung der Sensoren ohne die Armatur zu öffnen oder auszubauen (PG 13,5 , innenliegende Zuführung des Spülmediums inkl. Rückschlagventil)
  • Eintauchlängen: 25 – 250 cm
  • Materialien: PP-H, PVDF
  • Hohe Druck- und Temperaturbeständigkeit
  • Nasshalteschale
  • Prozessanschlüsse:
    Flansch DN 80 – DN 100 oder ANSI 3“ – 4“, wahlweise mit verschiebbarer Bundbuchse, Wandhalterung, Seilaufhängung (auch als Untertauchversion)
  • Kabeldurchführung: EPDM-Haube mit Kabeltüllen und Zugentlastung, untertauchfähige Kabelverschraubungen
  • Edelstahlbügel zur Zugentlastung des Sensorkabels

Die Armatur zur Messung in Kesseln, Becken und Gerinnen bietet ein Höchstmaß an Flexibilität durch eine Vielzahl von miteinander kombinierbaren Funktionen. Spezielle Konstruktionsmerkmale ermöglichen den einfachen Sensortausch. Die Verwendung von hochwertigem PP-H oder PVDF als Armaturenwerkstoff garantiert hohe Beständigkeit. Zur Messung mit bis zu 3 Sensoren (PG 13,5) oder nahezu jedem marktüblichen Sensor.

Applikationen

PP-H:  Wasser, Abwasser, Brauchwasser
PVDF:  Chemie, Petrochemie, Kraftwerke, Galvanik, Erzverarbeitung

 

weniger

Downloads

Sprache:
Kategorie:

Katalogauszüge

Katalogauszug (de)

14016 |  Eintaucharmatur ARD 75
Produktbeschreibung | Technische Daten | Lieferprogramm
PDF (file size: 2.83 MB)

Anleitungen

Betriebs- / Bedienungsanleitung (de)

13819 |  Eintaucharmatur ARD 75
PDF (file size: 6 MB)