• Achema 2018
    Halle 11.1, Stand A45
  • Memosens Academy
    Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Memosens
  • Große Performance auf kleinstem Raum
    MemoRail mit Modbus-Schnittstelle
    Multiparameter-Messgerät im 17,5 mm Anreihgehäuse
  • ProLine | Interface-Technik
    Erstklassige, hochgenaue Produkte mit sicherer Trennung
  • BasicLine | Interface-Technik
    Optimiert für Standard-Anwendungen
  • Prozessanalysentechnik | Messen mit System
    Vom Sensor bis zum Prozessanalysengerät
  • Portavo | Memosens mobil
    Portable Messgeräte mit Memosens-Technologie

Hochspannungs-Trennverstärker

VariTrans P 29000

Kompakter Hochspannungs-Trennverstärker mit sicherer galvanischer Trennung, VariPower-Weitbereichsnetzteil und echter kalibrierter Messbereichsumschaltung.

Arbeitsspannungen bis 1000 V AC/DC und Prüfspannungen bis 5,4 kV AC, hohe Leistungsfähigkeit und kompakte Anreihgehäuse.

Für unterschiedliche Anforderungen sind die Hochspannungstrennverstärker der Reihe VariTrans P 29000 mit zwei Eingangsvarianten lieferbar: Hochspannung, mV. Die Geräte sind prädestiniert für die Überwachung und Steuerung von elektrischen Antriebssystemen, die mit DC-Spannungen betrieben werden und bieten einen passiven Ausgang zum direkten Anschluss an eine speisende SPS. Eingangsspannungen von ±100 V bis ±1000 V DC werden galvanisch getrennt und ausgangsseitig als Normsignal 0/4 bis 20 mA bzw. 0 bis 10 V oder als bipolares Signal im Bereich -20 bis 20 mA bzw. –10 bis 10 V abgebildet.

Neben Gleichstrom- und Servo-Antrieben, Generatoren etc. gehören auch Stromversorgungen für Schweißanlagen und Wechselrichter für Solar- oder Windkraftanlagen zu den typischen Einsatzbereichen. Die außerordentliche Leistungsfähigkeit und Flexibilität der Trennverstärker unterstützt die Anwender bei der Entwicklung unterschiedlichster Produkt- bzw. Systemlösungen.

Fakten

  • Universeller Einsatz
    Eingang 20 mV bis 1000 V
  • Arbeitsspannungen
    bis 1000 V AC/DC Basis-Isolation
  • Sichere Trennung
    gemäß DIN EN 61140 – Schutz  des Wartungs personals und der nachfolgenden Geräte vor unzulässig hohen Spannungen bis zu 600 V AC/DC
  • Prüfspannung
    5,4 kV AC zwischen Ein- und Ausgang / Hilfsenergie 4,3 kV AC zwischen Hilfsenergie und Ausgang
  • Hervorragende Übertragungs-eigenschaften
     –     Verstärkungsfehler 0,2 %
     –     Grenzfrequenz >10 kHz
     –     Einstellzeit T99 <200 µs
     –      hohe Ausgangsleistung:12 V (Stromausgang), 10 mA (Spannungsausgang)
  • Hohe Festigkeit gegen transiente Gleichtaktstörungen
    T-CMR >100 dB
  • Außerordentlich große Flexibilität
    durch kalibrierte Umschaltung der Messbereiche; Verringerung der Variantenvielfalt und dadurch der Lagerkosten
  • Optionaler Sensorabgleich 
    durch Nullpunkt-Potentiometer
  • Weltweite Einsatzfähigkeit 
    durch VariPower-Weitbereichsnetzteil 20 V bis 230 V AC/DC ±10 %; sichere Funktion auch bei instabiler Versorgung
  • Keine Zerstörung
    bei irrtümlich falscher Netzspannung
  • Passiver Stromausgang
    zusätzlicher passiver Stromausgang ermöglicht die Ansteuerung aktiver SPS-Eingänge
  • Schaltbare Invertierung des Ausgangs
  • RangeLimit
    einstellbare untere oder obere Grenze im Ausgang; optional
  • Prüfbuchsen 
    zur Messung von Ausgangsstrom und -spannung
  • Geringer Platzverbrauch
    im Schaltschrank durch nur 17,5 mm breites Anreihgehäuse
  • Kostengünstige Montage
    schneller Einbau, bequemer Anschluss der Hilfsenergie über Hutschienen-Busverbinder (bei Versorgung mit 24 V DC)
  • 5 Jahre Garantie

Die Aufgabe
Bei der Messungen an Schaltungen der Leistungselektronik müssen uni- bzw. bipolare Spannungssignale im Bereich 20 mV bis 1000 V galvanisch getrennt und in normierte Ausgangssignale ±20 mA, ±10 V oder 4 … 20 mA gewandelt werden.

Die Probleme
Der Platz im Schaltschrank ist begrenzt und kostspielig. Die Miniaturisierung der Automatisierungskomponenten hat daher einen hohen Stellwert. Gleichzeitig müssen hohe sicherheitstechnische Forderungen an den Personen- und Anlagenschutz erfüllt werden.

Die Lösung
Die Trennverstärkerreihe VariTrans P 29000 ist speziell für Messungen von Spannungen bis 1000 V AC/DC konzipiert. Die Prüfspannung beträgt 5,4 kV AC. Der Schutz vor gefährlichen Körperströmen ist durch Sichere Trennung nach DIN EN 61140 vom Eingang zum Ausgang und zur Hilfsenergie bis 600 V AC/DC gegeben. Der Aufbau im 17,5 mm breiten Anreihgehäuse und der Einsatz bei Umgebungstemperaturen bis zu 70 °C ermöglicht kompakte Automatisierungslösungen.

weniger
Kontaktieren Sie uns
Tel.: +49 30 80191-0
Fax: +49 30 80191-200
Vertrieb
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.